modern blogging @robgreen

Kommunikationskanäle systematisch aufbauen
PR-Agenturen, Companies, Presse, Partner,
Die Interessen der Partner kennen und notieren
Teilen und mit-teilen: Idee, Arbeit, Inhalt, Lesestoff
Frequenz, welcher Lesende verträgt wie viele Nachrichten?
DerKampf um Aufmerksamkeit und Zeit, die Hilfe bei der Arbeit!

Frage gemeinsamen Schreibens: Mit wem in intensivem Austausch?
Die Angebote meiner Lesenden abfragen: CoWorking in Blogs
Aus den Kommentaren einen euen Artikel generieren: Dank und Qualität
Produktkreisläufe einbauen: Serien, meine Inhalte ändern, Bilder wechseln,
Andere Sprache mit rein bringen, Korrektoren sofort einbinden, Sprachpolizei beschäftigen

PR für Firmen als Angebot, wenn der Effekt greifbar wird: Info-Partnerschaften,
Leser: Alter, Interessen, Art des Kommentierens, Gefühl zur Liste machen:
Ergänzungen und Orientierungen über twitter und identi.ca , buzz, ...


Beitrag zur Gluecksforschung auf barcamps

Zweite Session heute, nach gestriger hervorragender Weinprobe von delinat.com auf dem barcamp bodensee #bcbs10 in urlaubsstimmung auf dem traumhaften Campus der Wirtschaftshochschule Konstanz, zu Biodiversität und 2. Bio-Revolution.
Zwischen Spritzmittel-Auswirkungen auf Boden- und Umweltqualität und den Gen-Manipulation bei den Weinhefen, die bestimmte Aromen bringen, in diversen Ländern zugelassen.
Zur Glücksforschung dienen hier alle Themen, die von den Teilnehmenden angeboten werden: CoWorking, CoLiving, bloggen, twittern, identi.ca Identitäten und Kontakte pflegen, aber auch die Apps, Programme und gemeinsame Entwicklungen, die innovativ sind. Facebook ist kaum Thema, hat man, bewegt aber wenig.
Zukunftsfähigkeit ist oft offene Frage, tastend, manchmal naiv, manchmal resignativ, aber immer lernend: Was machen die Bienen, wen sie im Spritznebel oder im Genmais landen? Nicht mehr zurückkommen, und der Honig bleibt Bio? Bulgarien hat durch gesunde Politik nun gesicherte Flächen, Bantam-Mais kann jedeR im Garten und am Balkon anbauen, und damit seine Umgebung zum Schutz eintragen lassen.
Charta gegen Monokulturen, Zukunft für Winzer in Biodiversität und wirtschaftlich Tragfähig, zwischen den Reben ...
Kompost, Schafe, Biokohle, Leguminosen, Sekundärkulturen als Zusatzgeschäft: Tomaten für den BioMarkt, Roggen für Whisky, ...
Mal neugierig, was mein Ehrlicher Münchner daheim dazu meint.

Zukünftige Firmen in kultureller und organisatorischer Sicht

Organisationsberatung, Oranisationskultur und Diversity Management im Trio
Das jahrtausend-alte Erfolgsmodell der hierarchischen Legion herrscht noch in alten durchstrukturierten Firmen.
Change-Prozesse versuchen, andere Kultur-Lernansätze zu importieren
Personenzentrierte Organisationen brauchen neue Kommunikationsform